Überspringen zu Hauptinhalt

Tribünenbau am neuen Hauptplatz.

Der SV Bad Bentheim strukturiert seine Sportanlagen zwischen Großer Maate und Gutenbergstraße um. Der Haupteingang wird künftig über die Gutenbergstraße erreichbar sein. Zwischen den Plätzen F2 und F4 entsteht aktuell die neue Tribüne. Die große Erweiterung der Sportanlage mit einer Gymnastikhalle wurde, wie bereits berichtet, auf dem Sportgelände zunächst ad acta gelegt.

Was wird gemacht?

Das Zentrum verschiebt sich in Richtung Vereinsheim und Umkleidekabinen an die Gutenbergstraße; die Anwohner im Bereich des alten Freibads, an der Großen Maate, werden vom Zuschauerverkehr entlastet, denn der neue Haupteingang soll ab August von der Gutenbergstraße aus erreichbar sein. In Sichtweite des Vereinsheims, zwischen den Plätzen F4 und F2, entsteht derzeit die neue Tribüne.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 350.000 Euro, die Tribüne soll im Sommer 2020 fertig gestellt werden.

30x7,5x5 Meter (LxBxH)

Platz für 150 Zuschauer

Zwei Trainerbänke

Elektrische Anzeigentafel

Neues Toilettengebäude

Grill-/Getränkestand

Stimmen zum Tribünenbau:

Wir sind im Hinblick auf die jetzige Maßnahme gut vorbereitet, benötigen dennoch aus dem Verein und von hiesigen Unternehmen Unterstützung, um alle Maßnahmen umsetzen zu können.

Gerd Heilen, Vorstand

[…] Die Umstrukturierung des Vereinsgeländes mit dem Bau der Tribüne und der Aufwertung des Spielfeldes F4 zum Hauptplatz ist eine Investition in die Zukunft. Die Anlagen am alten Hauptplatz in der Großen Maate sind in die Jahre gekommen. Der Platz ist zwar gepflegt, aber er liegt dezentral; das Vereinsleben pulsiert längst am und im Vereinsheim an der Gutenbergstraße. In erster Linie kommt der Umbau zwar der großen Fußballsparte im SV entgegen, aber profitieren wird der gesamte Verein, denn nur wenn die Infrastruktur funktioniert, kann das Vereinsleben sich weiterentwickeln. An dieser Stellschraube wird nun gerade gedreht. […]

Irene Schmidt, Grafschafter Nachrichten

Wie kann man unterstützen?

Jeder kann unterstützen – egal ob Minikicker oder Unternehmen.

Entlang der Absperrung wird der Zuschauerbereich gepflastert, damit die Besucher bei Regen nicht im Morast stehen. Hier können Sponsoren sich einbringen und Pflastermaterial stiften oder selber mit anpacken und die eine oder andere Aufgabe in Eigenarbeit durchführen.

Größere Sponsoren haben die Möglichkeit, entlang des Spielfeldes und der Absperrung für die Zuschauer Raum für Bandenwerbung oder Werbung auf der Anzeigetafel zu buchen. Die Einnahmen sollen der Finanzierung der Anlage zufließen.

Aber auch kleinere Zuwendungen wie ein Fußball oder ein paar Euro werden vom Verein wertgeschätzt. Wir möchten jedem die Möglichkeit geben, sich im Projekt einzubringen.

Jeder Förderer des Projekts, egal wie groß oder klein der Beitrag ist, wird auf einer großen Sponsorentafel namentlich genannt.

Geldspenden

Bandenwerbung

Werbung auf der Anzeigentafel

Sachspenden

"Anpacken", z. B. Pflasterarbeiten

Sponsorentafel

Ich möchte unterstützen:

An den Anfang scrollen