30.03.2015

E1 Jugend nimmt erfolgreich an Bentheimer Waldlauf teil!

Am 21.03.15 nahmen 6 Spieler der E1 am Bentheimer Waldlauf teil. 

Sam Bussink kam mit 8.35 als 11. ins Ziel.
Tim Hoegen mit 8.52 als 17. ins Ziel.
Efe Kalkan mit 9.01.
Jakob Middendorf mit 9.14.
Tayler Baade mit 9.18.
Kevin Hahnemann mit 10.51 min. ins Ziel. 

Eine klasse Vorbereitung für die kommenden Meisterschaftsspiele in der 1. Kreisklasse.



29.03.2014

E1-Jugend nimmt erfolgreich an Bentheimer Waldlauf teil

Eike Slink mit super Zeit auf Platz 4

Im Eiltempo absolvierte Eike Slink die 2,5 km beim Bentheimer Waldlauf.

Am Samstag waren die E1-Fußballer des SV Bad Bentheim zwar nicht auf dem Fußballplatz zu finden, aktiv waren sie trotzdem!
8 Spieler nahmen am Bentheimer Waldlauf teil. Theo Fefer, Torhüter der Mannschaft, absolvierte sogar 5 km, während die anderen Spieler beim 2,5-km-Schülerlauf teilnahmen.

Die beste Zeit erreichte dabei Eike Slink! Der Startschuss des Oldenzaalschen Bürgermeister war nicht mal 11 Minuten her, da schlug Eike schon an der Ziellinie ein. Bester Läufer des Vereins, Vierter in der Gesamtwertung - tolle Leistung!

Auch die anderen Starter unsere E-Jugend ließen nicht lange auf sich warten und kamen wenig später ins Ziel. Nach dem nicht sehr erfolgreichen Start in die Rückrunde kann das Team der Trainer Tim, Jurik und Jörg sicher sein, dass im läuferischen Bereich die wenigstens Defizite liegen. Die Teilnahme am Bentheimer Waldlauf bei bestem Wetter war ein voller Erfolg!



02.03.2014

E1-Jugend Freundschaftsspiel
SV Bad Bentheim - TuS Lingen 6:3

Bentheimer drehen nach der Pause auf und gewinnen verdient erstes Testspiel

Erzielte am Sonntagmorgen drei Tore für seine Mannschaft: Julian Sudermann

Am Sonntagmorgen stand vor heimischer Kulisse für die Bentheimer E1-Fußballer das erste Testspiel im neuen Jahr vor der Tür. Nachdem man die Hallenturniere mit unterschiedlichsten Ergebnissen abgeschlossen hatte, war man froh, sein Können endlich wieder auf dem Grün zeigen zu können und die Hallenschuhe gegen Nocken austauschen zu dürfen.

Gerade vor dem Hintergrund, dass man am Ende der Hinserie eine wahre Siegesserie startete, waren die Zuschauer und Verantwortlichen guten Mutes, einen erfolgreichen Start in das Fußballjahr 2014 hinzulegen.

Und für das erste Testspiel meldete sich gleich ein Verein an, dessen Name wie Musik in den Ohren der Grafschafter und Emsländischen Fußballverrückten klingt: TuS Lingen. Die Lingener, deren Saison bereits am kommenden Samstag bereits wieder beginnt, waren bereits länger wieder im Training als die Bentheimer, was zu Beginn des Spiels aber nicht wirklich deutlich wurde. Schnell konnten die SVB-Akteure mit langen Bällen das Mittelfeld überbrücken und gingen früh durch Julian Sudermann (4.) und David Kotte (9.) in Führung. Dem Hinweis der Trainer, mehr Kombinationsfußball zu zeigen und den Ball auf dem Boden zu lassen, folgten die Spieler sofort, hierbei kamen allerdings augrund des holprigen Bodens und der nach der langen Pause noch nicht wieder automatisierten Abläufe oftmals Fehlpässe zustande, was den Gegner aus Lingen zurück ins Spiel brachte.

Nach einem Rückpass (!) pfiff der Schiedsrichter Freistoß für die Gäste innerhalb des Bentheimer Strafraums, welcher auch noch direkt (!) zum Anschlusstreffer genutzt wurde. (14.) Diese Auslegung ist im Grafschafter Regelwerk noch nicht verankert gewesen, was für viel Verwirrung bei den Bentheimer Spielern sorgte, die sich in der Folgezeit aus dem Konzept bringen ließen.

Die Lingener Angreifer spielten jetzt groß auf und erzielten unter mithilfe der Bentheimer Hintermannschaft inklusive Schlussmann Fefer zunächst den Ausgleich (17.) und dann auch noch den Führungstreffer zum 2:3 (21.).

Die Antwort unserer E1 ließ aber nicht lange auf sich warten: Wütend stürmten die Wendelmann/Bergjan/Husmann-Schützlinge jetzt auf das Lingener Tor und erzielten noch vor der Pause erneut durch Sudermann das 3:3. (25.) Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

In den zweiten 25 Minuten wurde das Kombinationsspiel der Bentheimer immer besser, die Außenverteiger Özbulut und Diekel (später Monninkhoff) schalteten sich immer wieder in das Angriffsspiel ein und sorgten so in der gegnerischen Hälfte für Überzahl und Gefahr. Aus einem schönen Angriff heraus ergab sich eine Ecke, welche Özbulut scharf hereingab und Kolner sehenswert volley zum 4:3 abschloss.(34.)

Der Bann war gebrochen, die Bentheimer wurden immer stärker und erspielten sich Chance auf Chance. Bis auf wenige Tormöglichkeiten der Lingener, welche Schlussmann Theo Fefer jetzt prächtig parierte, spielte sich das Geschehen nun weitestgehend im Angriffsdrittel der Bentheimer ab. Die starken Slink und Özbulut hatten meherere Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Dazu bedurfte es dann eines Fernschusses von Özbulut in den Winkel zum 5:3. (46.) Das Spiel war jetzt gelaufen und Julian Sudermann krönte seine starke Leistung mit seinem dritten Treffer zum 6:3. (49.)

Am kommenden Samstag steht für die Bentheimer ein echter Kracher vor der Tür. VfL Weiße Elf Nordhorn E1 gibt sich die Ehre und kommt zu einem Testspiel in die Burgstadt. Um 12:30 Uhr ist Anstoß in Bad Bentheim. In der Meisterschaft unterlagen die Bentheimer noch mit 4:2, was am Ende ausschlaggebend dafür war, dass die SVB-Mannschaft in der Rückserie in der 1.Kreisklasse spielen und die Nordhorner vom Ootmarsumer Weg in der Kreisliga.



1 | 2 | 3